Antrag – Untersuchung FWGH Gilsbach

Antrag nach § 3 der Geschäftsordnung zur nächsten Ratssitzung

 Feuerwehrgerätehaus Gilsbach

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Ewers,

in der Sitzung des Rates vom 08.09.2015 wurde die Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes der Gemeinde Burbach für die Jahre 2015 bis 2020 beschlossen.

Das Feuerwehrgerätehaus in Gilsbach weist demnach gravierende Abweichungen zu den bestehenden Unfallverhütungsvorschriften und den geltenden Vorschriften für Sozialräume und Umkleidekabinen auf und es besteht dringender Handlungsbedarf, die Unterbringung der Feuerwehr durch bauliche Maßnahmen zu verbessern.

Wörtlich heißt es im Brandschutzbedarfsplan: „Das Gebäude erfüllt weder im Hinblick auf die Fahrzeughalle noch auf die Umkleide- und Sozialräume die heutigen Anforderungen an ein Gerätehaus. Zudem liegen sicherheitstechnische Mängel vor“.

Die CDU Fraktion Burbach beantragt hiermit, das die Verwaltung detailliert prüft und darstellt, ob das Feuerwehrgerätehaus in Gilsbach im Rahmen eines Umbaus entsprechend der sicherheitstechnischen Vorschriften und den geltenden Vorschriften für Sozialräume und Umkleidekabinen umgebaut werden kann, oder ob aus wirtschaftlichen Gründen ein Neubau sinnvoller wäre.  Die jeweils entstehen Kosten für einen Umbau bzw. einen Neubau sind zu berechnen und in einer Übersicht gegenüber zu stellen. Die demographischen Rahmenbedingungen sind bei diesem Prüfauftrag mit zu berücksichtigen.

Antrag – Untersuchung FWGH Gilsbach