CDU-Gemeindeverband Burbach beteiligte sich an der „Weckenmänneraktion“

Bereits zum 16. Mal führte die CDU Siegen-Wittgenstein im Kreisgebiet mit Unterstützung ortsansässiger Bäckereien eine vorweihnachtliche Spendenaktion durch.

An mehreren Wochenenden verteilten Parteimitglieder der CDU in den Städten und Gemeinden „Weckenmänner“ an Bürgerinnen und Bürger und baten dabei um eine freiwillige Spende.

Nicht zum ersten Mal ging der Spendenerlös, diesmal 4.450 Euro, an die DRK-Kinderklinik in Siegen. Geschäftsführerin Stefanie Wied und Oberarzt Dr. Wolfgang E. Boehm nahmen  die  Spende entgegen und freuten sich über den ansehnlichen Betrag, der dem Ausbau und der Modernisierung der Intensivstation zu Gute kommen soll.
Sie betonten, allen Beteiligten gelte ihr herzlicher Dank für dieses wichtige Zeichen der Solidarität.

Kreisvorsitzender Volkmar Klein MdB sagte bei der Spendenübergabe: „Es ist uns zu einer guten Tradition geworden, mit unserer Aktion dazu beizutragen, soziale Einrichtungen in unserem Kreisverband finanziell zu unterstützen und ihnen damit ein Stück weit in ihrer so wichtigen Arbeit an den Menschen zu helfen. Seit über 85 Jahren gehört die DRK-Kinderklinik zu unserer Region als ein unverzichtbarer Bestandteil der medizinischen Versorgung. Dass das trotz der zur Zeit finanziell schwierigen Lage dieser Einrichtung so bleibt, ist der Wunsch sicher der meisten Menschen auch weit über unser Siegen-Wittgenstein hinaus. Wir freuen uns, dass wir durch unsere Spendenaktion einen Beitrag leisten konnten“.

Er danke an dieser Stelle allen Spenderinnen und Spendern, aber auch allen Spendensammlern und insbesondere auch den Bäckereien, die ihre „Weckenmänner“ teils unentgeltlich zur Verfügung gestellt hatten.

CDU-Gemeindeverband Burbach beteiligte sich an der „Weckenmänneraktion“